Neuer Preis für wissenschaftlich aktive Pflegefachkräfte!

Die Deutsche ILCO e.V. ist die größte deutsche Selbsthilfeorganisation für Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs sowie deren Angehörigen. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Betroffenen beizustehen, damit sie auch mit ihrer Krankheit oder mit einem Stoma selbstbestimmt und selbstständig leben und handeln können. Eine wichtige Rolle nimmt dabei das Zusammenspiel aus Fachkompetenz und dem Erfahrungswissen Betroffener ein. Daher besuchen Ehrenamtliche der ILCO u.a. regelmäßig den Unterricht in Kranken- und Altenpflegeschulen und klären über das Leben mit Stoma oder Darmkrebs auf und stellen die Selbsthilfe vor.

Um dieses Zusammenspiel weiter zu stärken, hat der ILCO-Bundesvorstand beschlossen, wissenschaftliche Arbeiten von Pflegefachkräften auszuzeichnen, wenn sich diese mit Belangen der Selbsthilfe befassen. Ab 2019 wird ein Preisgeld von 1.000 Euro für die beste Publikation des Jahres verliehen. Thematisch soll sie sich mit der Unterstützung der Selbsthilfe im beruflichen Alltag von Pflegefachkräften, der Bedeutung der Selbsthilfe für Betroffene und/oder die Darstellung der Selbsthilfe im Umfeld von sich ständig weiterentwickelnden medizinischen und therapeutischen Maßnahmen auseinandersetzen. Es können Fach- und Abschlussarbeiten in Weiterbildungsmaßnahmen, sowie Bachelor- und Masterarbeiten aus akademischen Studiengängen eingereicht werden.

Der Einsendeschluss für das laufende Kalenderjahr ist jeweils der 31. Januar des Folgejahres (für 2019 also der 31. Januar 2020). Für Fragen und weiterführende Informationen zum Sonderpreis der Deutschen ILCO „Selbsthilfe“ steht allen Interessierten Frau Martina Jäger in der Bundesgeschäftsstelle der Deutschen ILCO in Bonn zur Verfügung:

Tel.: 0228 33 88 94-50

Mail: info@ilco.de

Internet: www.ilco.de